Seite wählen

Hanföl

Hanf ist eine Pflanze, die eine Zeitlang für große Verwirrung sorgte. Es stimmt, dass einige Hanfarten, die psychoaktives THC enthalten, illegal sind. Aber nicht alle Hanfarten enthalten THC. Hanföl wird heute wieder als Nahrungsergänzungsmittel und in Kosmetikprodukten verwendet. Hanföll wird aus dem Samen der Cannabis-Pflanze gewonnen. CBD Öl dagegen wird nicht nur aus dem Hanfsamen hergestellt.

Es wird traditionell in Schmiermitteln, Farben, Tintenherstellung, Treibstoff und Kunststoffprodukten verwendet. Es wird auch bei der Herstellung von Hautpflegeprodukten, natürlichen Seifen, Shampoos und Reinigungsmitteln verwendet. In den letzten Jahren wurde Hanfsamenöl als das ausgewogenste Öl der Natur für die menschliche Ernährung anerkannt, mit dem perfekten Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6, das der menschliche Körper benötigt. Es wird schnell absorbiert und ist leicht verdaulich.

Herstellung

Um Hanföl als Lebensmittel zu verwenden, werden die Hanfsamen in einer sauerstofffreien Umgebung kalt gepresst. Es wird dann in einen lichtdichten Behälter abgefüllt und dunkel und kühl gelagert, um die empfindlichen Öle vor Oxidation zu schützen. So soll sichergestellt werden, dass das Öl beim Verbrauch so frisch wie möglich. Raffiniertes Hanföl wird oft in Körperpflegeprodukten verwendet.

Hanföl ist in seinem natürlichen Zustand dunkelgrün und hat ein angenehmes, leicht nussiges Aroma. Bio-Hanfsamenöl wird aus Bio-Hanfsamen gepresst und ist ein ganz natürliches, effektives Mittel zur Heilung und Beruhigung gereizter Haut. Es ist äußerst wohltuend für alle Hauttypen aufgrund seiner starken antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften, ist reich an Vitaminen, Mineralien, EFA’s und GLA’s (Gamma-Linolsäuren).

Die Geschichte von Hanföl

In China wurde die Hanfpflanze bereits 2300 vor Christi verwendet. Sie glaubten daran, dass die Pflanze das Rezept für die Unsterblichkeit enthält. Hanföl wurde von den Chinesen zur Behandlung von Malaria, Menstruationsproblemen und Fruchtbarkeit eingesetzt. Die Inder begannen im 10. Jahrhundert das Öl zur Behandlung von Verdauungsstörungen und Magersucht einzusetzen. Sie behandlten damit auch äußere Wunden und Infektionen sowie Asthma, Menstruationsbeschwerden. Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Fasern des Hanf zur Herstellung von Tüchern, Segeln und Seilen verwendet. Die Tücher wurden dann mit Baumwolle und die Seile aus Stahl und Kunststoff hergestellt.

Inhaltsstoffe im Hanöl

Das Hanföl ist reich an ungesättigten Fetten und essentiellen Fettsäuren. Das Öl macht ca. 30-35% des Gewichts des Hanfsamen aus, das bei der Herstellung des Öls ausgepresst wird. Das Hanföl enthält:

  • die essentiellen Fettsäuren OMEGA 3 und OMEGA 6 in einem optimal hohen Anteil von 3:1.
  • Gamma-Linolensäure, ein seltenes Öl, das sehr vorteilhaft für das menschliche Wachstum und die Entwicklung ist.
  • die essentielle Vitamine E, B1 und B2
  • wichtige Mineralien: Kalzium, Schwefel, Magnesium, Phosphor und Kalium
  • eine reichliche Versorgung mit Karotin, Phytosterolen und Phospholipiden
  • Chlorophyll

Mit all diesen Inhaltsstoffen wird Hanföl zu einer idealen Nahrungsergänzung. Die enthaltenen Vitamine machen es zu einem idealen Anti-Aging Mittel.

Wirkung von Hanf Öl

Essentielle Fettsäuren OMEGA 3 und OMEGA 6 sind die Eckpfeiler einer gesunden Ernährung und Voraussetzung für eine schnelle Heilung des Körpers bei vielen Krankheiten. In der Kosmetik wird Hanf Öl bei Hautproblemen wie Akne und Neurodermitis eingesetzt.

  • Hanföl stärkt das Immunsystem
  • hilft bei der Aufrechterhaltung eines gesunden Herz-Kreislauf-Systems und hilft der Senkung des Blutdrucks
  • hilft bei Senkung des “schlechten” Cholesterins, der Erhöhung des “guten” Cholesterinsund verringert das Risiko eines Herzinfarktes
  • hilft bei Entzündungshemmung, schmiert schmerzende Gelenke und lindert Entzündungen und Schwellungen, die durch Arthritis verursacht werden
  • verleiht Ihrer Haut, Ihrem Haar und Ihren Lippen einen vollen, luxuriösen Glanz, der gesünder aussieht und sich auch so anfühlt
  • Enthält lebenswichtige Nährstoffe wie Kalzium, Phosphor, Magnesium und Kalium, alles Mineralien, die unser Körper braucht!

Hanföl kann mit anderen Ölen (Mandelöl, Jojoba Öl) zu einem hervorragenden Massagemittel verarbeitet werden.

Hanföl zur Hautpflege

Es wird sehr geschätzt für seinen Gehalt an essentiellen Fettsäuren (EFA) und das fast perfekte 3:1 Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3. Damit ist es ein Super-Feuchtigkeitsspender, die die Haut weich und geschmeidig machen. Das Öl dringt leicht in die Hautschichten ein, um sie tief mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu verjüngen. Bio-Hanfsamenöl ist reich an GLAs, Hautlipiden, die dringend benötigt werden, um die Zellregeneration zu fördern. Dieser Prozess verlangsamt sich normalerweise mit dem Alter, daher sind die GLAs in diesem Öl definitiv altershemmend!

Neuere Studien haben gezeigt, dass Psoriasis hauptsächlich durch einen Mangel an Omega-6-Fettsäuren im Körper verursacht wird. Es macht also natürlich Sinn, dass Bio-Hanfsamenöl als natürliches Heilmittel und Behandlung für diese unangenehme Hauterkrankung verwendet wird. Die Sauerstoffversorgung und Hydratation der Haut wird durch die reichhaltigen essentiellen Fettsäuren und GLA des ätherischen Öls auf natürliche Weise erhöht.

Pin It on Pinterest

Share This