Seite wählen

CBD Pflaster und Ihre Wirkungsweise

CBD Pflaster sehen wir normale Pflaster aus, sind aber mit dem Hanfwirkstoff Cannabidiol versetzt. Sie werden über mehrere Stunden getragen und dann wieder entfernt. Warum man sich gerade für dieses Produkt entscheiden sollte? Weil es vom Körper besser angenommen wird als orale Produkte. Kurz und gut: Ein Pflaster mit CBD bietet eine bessere Bioverfügbarkeit. Am Zielort kommt genügend von dem Wirkstoff an. Das Pflaster mit dem Wirkstoff umgeht die Verdauung und dadurch kann sich die Wirkkraft erhöhen. Vor allem kann so die richtige Dosierung angewandt werden, um eine Krankheit zu lindern oder zu beseitigen, sagt man dem Wirkstoff doch heilende Wirkungen nach.

Wofür sollen die Pflaster gut sein?

Man muss erst einmal sagen, dass die Wirkung von CBD noch nicht vollständig nachgewiesen worden ist. Man kann lediglich sagen, aufgrund bisheriger Studien und Erfahrungsberichten, dass ein CBD Pflaster bei Entzündungen helfen könnte, bei chronischen Schmerzen eine Linderung bringen könnte oder das Immunsystem stärken könnte. Erfahrungsberichten zufolge, reicht ein Pflaster am Tag aus, um diese Problematiken lindern zu können. Auch Schlafstörungen könnten mit dem Wirkstoff gut behandelt werden. Das Pflaster bringt den Vorteil mit sich, dass die Dosis gleichmäßig verteilt wird und so von dem Körper gut aufgenommen werden kann.

Wer das CBD Pflaster für sich einsetzt, anstatt andere Produkte mit diesem Wirkstoff kann mehrere Vorteile für sich nutzen. Zum einen kann so die exakt bemessene Dosis genutzt werden. Bei vielen Produkten ist die Dosierung von CBD nämlich nicht ganz so einfach. Ein weitere Vorteil wäre, dass bei dem Pflaster kein unangenehmer Geschmack in Kauf genommen werden muss und nichts muss geschluckt werden. Auch ist das CBD Pflaster günstiger, weil es keinen Verlust durch den First-Pass Effekt mit sich bringt. Dies bedeutet, der Wirkstoff muss nicht erst den Darm passieren und so liegt eine höhere Konzentration vor, die positiv auf den Körper wirken darf.

Wie genau wird das CBD Pflaster angewandt?

Wer sich für das Pflaster mit dem Wirkstoff CBD entscheidet, sollte zuerst einmal die betroffene Stelle richtig säubern. Diese muss fettfrei sein, damit das Pflaster auch wirklich gut hält. Es wäre auch gut, wenn die Stelle unbehaart ist, damit sich das Pflaster mit der Zeit nicht löst. Immerhin soll es für mindestens acht Stunden am Körper belassen werden und kann sogar bis zu 12 Stunden getragen werden. Engere Kleidung sorgt dazu noch für einen guten Halt! Ist die Zeit gekommen, sich von dem Produkt zu verabschieden, kann das Pflaster einfach abgezogen werden. möchte.

Der CBD Wirkstoff sollte übrigens für längere Zeit eingesetzt werden, bis man sich besser fühlt. Bei einer einmaligen Anwendung kann ein natürlicher Wirkstoff nur selten wirken, das ist leider so, wenn man darauf vertrauen möchte. Obwohl es auch Erfahrungsberichte gibt, die anderes sagen, bei denen der Wirkstoff doch schon bei dem ersten Mal eine gewisse Wirkung mit sich bringt. Aber hier gilt: Einfach ausprobieren und die Wirkungen auf den eigenen Körper genau beobachten.

Wichtig ist natürlich auch, da sich meistens in jedem Haushalt Pflaster befinden, diese mit CBD gut aufzubewahren, damit gerade bei Kindern im Haushalt nicht versehentlich die falschen Pflaster genutzt werden.

Pin It on Pinterest

Share This