Seite wählen

CBD mit Melatonin

Es gibt recht viele Menschen, die Schlafprobleme haben. Diese können sich auf unterschiedliche Art zeigen. Während die eine Person sich hin- und herwälzen muss und ewig nicht einschlafen kann, wird eine andere Person in der Nacht dauernd wach. So viele Personen wünschen sich einen entspannten Schlaf und das bitte ohne irgendwelche Schlaftabletten. Das ist auch der Grund, warum CBD mit Melatonin so beliebt geworden ist. Denn viele Erfahrungsberichte zeigen auf, dass diese Wirkstoffe einen gesunden Schlaf mit sich bringen könnten. Sehr gut ist, dass beide Wirkstoffe aus der Natur stammen und kaum Nebenwirkungen mit sich bringen. Wenn das Mittel wirkt, kann man seinen Stress reduzieren und endlich wieder entspannter einschlafen.

Aber wie schon Ärzte bei Schlafmitteln sagen: Es ist nicht damit getan, einfach ein Mittel für sich zu finden, um wieder schlafen zu können. Es muss geschaut werden, was einem nicht in den Schlaf kommen lässt oder wieder aus diesem schrecken lässt. Meist stecken Stress und Sorgen dahinter, beides gilt es zu reduzieren.

Wie kann CBD mit Melatonin wirken?

Die Studien beschäftigen sich mit dem natürlichen Wirkstoff CBD Öl. Die Ergebnisse sind bisher recht gut. Auch wenn die Studien noch nicht rundum bestätigt wurden, so hat sich doch bei einigen Probanden gezeigt, dass der Wirkstoff entspannend und entkrampfend wirken soll. Ängste sollen sich reduzieren können, wenn das Mittel gut angenommen wird. Auch Sorgen könnten sich reduzieren. Somit können die Nutzer zu einem guten Schlafrhythmus finden.

Auch wenn die Forschung bisher nur einige Punkte bestätigt hat, aber es noch nicht genügend Tests für endgültige Forschungsergebnisse vorliegen, ist doch bekannt, dass man sich mit CBD mit Melatonin helfen könnte. Vor allem, bevor man Schlafmittel der Schulmedizin für sich einsetzt. Mehr als nicht wirken, kann CBD nicht. Viele Erfahrungsberichte zeigen aber anderes auf!

Schlafstörungen sollten beseitigt werden

Wer nicht schlafen kann und keinen guten Schlafrhythmus hat, kann auf Dauer an einer Abwehrschwäche leiden. Ebenso kann es zu Entzündungen und Schmerzen kommen. Auch der Stoffwechsel kann Probleme bereiten. Außerdem ist man natürlich total übermüdet und gereizt. CBD mit Melatonin kann eine Alternative zu Schlaftabletten darstellen, einen Versuch ist es wert. Aber wie schon erwähnt, sollte man die Auslöser für Schlafstörungen ernst nehmen und aus der Welt schaffen. Was beschäftigt einen so, dass man nicht in den Schlaf findet? Zu viele Sorgen, zu wenig Bewegung, zu viel Stress, zu viel Hunger,  Problemkinder, aufgeweckte und nachtaktive Tiere? Dieses und vieles mehr kann den Schlaf stören. Wer die Ursache für den Schlafmangel findet, kann an Lösungen dafür arbeiten. Und so lange könnte CBD mit Melationin eine gute Alternative sein.

Vor dem Schlafengehen könnte außerdem ein heißes Bad für Müdigkeit sorgen, das Lesen statt eines Fernsehkrimis, ein gutes Gespräch, ein wenig Sport oder auch die Meditation. Es gibt auch recht viele Entspannungsübungen, die man im Bett durchführen könnte. Viele Menschen schlafen dabei recht schnell ein. So wie bei Atemübungen, Entspannungsübungen und mehr. Auch sollte geschaut werden, ob man sich im Schlafzimmer wohlfühlt oder ob man etwas ändern sollte. Ist die Bettwäsche angenehm, das Kissen weich oder hart genug? Kommt von irgendwoher Licht, das als störend empfunden wird? Oder noch schlimmer, störende Geräusche? Wer genauer hinschaut, sollte schon bald wissen, wie die Schlafstörungen entstehen konnten und diese wieder aus dem Wege räumen!

Pin It on Pinterest

Share This