Seite wählen

CBD Katzenfutter

CBD Katzenfutter gibt es in verschiedenen Formen. Am bekanntesten ist das CBD Öl für Katzen. Das CBD Katzenöl wird mit einer Konzentration von 2 bis 4% CBD Anteil geliefert. Das nicht alle Katen dieses Öl mögen, gibt es die Leckerli für Katzen. Dabei handelt sich um Plätzchen, die CBD enthalten. Sie können Ihrer Katze auch CBD als Pulver geben. Das CBD Pulver für Katzen kann unter das Futter gemischt werden. CBD Produkte für Katzen sind frei von bestimmten Terpenen. Bei den Terpenen handelt es sich um Aromastoffe.

Das CBD Katzenfutter ist quasi frei von THC und wirkt deshalb nicht psychoaktiv. Sie brauchen deshalb auch keine Angst haben dass die Katze high wird, sich benebelt fühlt oder verrückte Sachen anstellt.

Wie kann CBD Katzenfutter eingesetzt werden?

Mit CBD Katzenfutter sind Sie in der Lage, psychische Beschwerden der Tiere wie beispielsweise starke Angstzustände oder Panikattacken zu behandeln. Wenn Katzen in Panik geraten, dann bedeutet dies eine Menge Stress, Die kann unterschiedliche Auswirkungen haben. Als Folge kann der Blutdruck steigen, es kann zu Schlafstörungen kommen und es kann zu Atemnot kommen. CBD Katzenfutter kann dazu beitragen, dass die Katzen weniger unter Druck geraten. Katzenbesitzer berichten auch davon, dass sie das Schmerzmittel fast komplett durch CBD Produkte ersetzen konnten.

Wirkungsweise des CBD Katzenfutter

Die Wirkung von CBD Katzenfutter basiert auf dem sogenannten Endocannabinoid System. Dieses System basiert auf Rezeptoren und auf den körpereigenen Cannabinoiden, die als Botenstoffen dienen. Die Rezeptoren CB1 befinden sich vorwiegend in Gehirn und in dem zentralen Nervensystem. Die CB2 Rezeptoren befinden sich vorwiegend in den Blutbahnen und den Organen. Sie steuern unter anderem das Schmerzempfinden, das Immunsystem und andere wichtige System im Körper der Katze. Befinden sich diese System im Ungleichgewicht, dann versucht das Endocannabinoid System, das Gleichgewicht wieder herzustellen. Die pflanzlichen Cannabinoide können die gleiche Aufgabe erfüllen, wie die körpereigenen Cannabinoide.

Es kann allerdings einige Tage dauern, bis CBD Katzenfutter die volle Wirkung entfalten kann. Bei der Anwendung von CBD bei Katzen sollten Sie etwas Geduld mitbringen. CBD muss sich erst einmal im Körper der Katze verteilen. Die ersten Erfolge sollten sich nach ein paar Tagen einstellen-

Bis sich die Wirkung von CBD im Körper der Katze voll entfalten kann, können ein paar Tage vergehen. Wer also nicht nach einmaliger Anwendung sofort sichtbare Besserung verzeichnen kann, benötigt einfach nur etwas Geduld.
Der Wirkstoff muss sich erst einmal im Körper des Tieres verteilen und ansiedeln. Nach einigen Tagen werden sodann erste Ergebnisse sichtbar werden.

Dosierung von CBD Katzenfutter

Die ideale Dosierung für die eigene Katze hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ausschlaggebend sind hierbei die Größe, das Gewicht, das Alter der Katze oder des Katers, die körperliche Verfassung und der aktuelle gesundheitliche Zustand Ihres Vierbeiners. Die Dosierung kann bei unterschiedlichen Beschwerden unterschiedlich ausfallen. Um Ihre Katze zu beruhigen, reichen im Normalfall geringe Mengen völlig aus.

Falls Sie Ihrer Katze einmal zu viel CBD gegeben haben, dann sollten Sie Ruhe bewahren. Schlimme Nebenwirkungen sollte es nicht geben, sofern Sie ein natürliches CBD Produkt verwenden. Im schlimmsten Fall kann das Tier erbrechen und ist etwas geschwächt. Eine überhöhte Dosierung von CBD Katzenfutter sollte trotzdem vermieden werden. Deswegen sollten Sie immer mit einer geringen Dosis anfangen und diese langsam seigern.

wichtiger Hinweis

Wir weisen Sie darauf hin, dass es sich bei den CBD Produkten um keine Medikamente handelt. CDB Produkte dürfen in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden. Der TCH Gehalt der Produkte darf den Wert von 0,2% nicht überschreiten. Wenn Ihre Katze ernsthaft erkrankt ist, dann sollten Sie Ihren Tierarzt um Rat fragen. Eine persönliche Bewertung der Erkrankung Ihrer Katze kann eine Untersuchung durch den Tierarzt nicht ersetzen. Katzen, die gesundheitliche Symptome aufweisen, sollten vom Tierarzt behandelt werden. Er kann Ihnen auch sagen, ob die Einnahme von CBD sinnvoll ist, um die Behandlung zu unterstützen.

Pin It on Pinterest

Share This