Seite wählen

CBD Kapseln

Wer sich auf die Suche nach CBD Produkten macht, stößt dabei auch auf die CBD Kapseln. Dieses sind kleine Kapseln gefüllt mit Cannabidiol Extrakt. Dieses soll beruhigend, schmerzstillend und entzündungshemmend wirken. Auch bei Psychosen, Ängsten, Depressionen, Krebs und Epilepsie soll der Wirkstoff helfen können. Wissenschaftlich belegt ist bisher nur die krampflösende und schmerzstillende Wirkung, weshalb der Wirkstoff bei Multipler Sklerose und bei Epilepsie eingesetzt wird.

CBD Kapseln sind eine gute Alternative zu anderen CBD Produkten. Sie lassen sich leicht schlucken, wodurch man den bitteren Beigeschmack wie bei dem CBD Öl nicht schmecken kann. Die Kapseln sind geruchs- und geschmacklos. Kapseln sind natürlich auch leicht zu transportieren und einzunehmen. Die CBD Kapseln sind frei käuflich, ein Rezept wird dafür nicht benötigt, weil sie als Nahrungsergänzungsmittel zählen. Es gibt aber auch Kapseln, die für medizinische Zwecke eingesetzt werden, diese sind dann hochdosiert und doch verschreibungspflichtig. Meist werden Sie bei einer Chemotherapie und Krebs verschrieben, um die Beschwerden der Patienten ein wenig zu lindern.

Alle Vorteile der CBD Kapseln

Was die Qualität anbelangt, sind alle CBD Produkte von seriösen Anbietern gut. Aber die CBD Kapseln bringen einige Vorteile mit sich. Sie lassen sich sehr gut schlucken. Empfindliche Menschen riechen und schmecken das CBD nicht. Die Dosierung ist ein Kinderspiel, da die CBD Kapseln vordosiert sind. Es entfällt eine lange Vorbereitungszeit, wie bei dem Öl oder auch dem Isolat. Weiterhin zeichnen sich die Kapseln durch Bioverfügbarkeit aus. Es gibt also viele Vorteile. Nachteile hingegen kaum. Lediglich wer keine Pillen schlucken kann, muss auf ein anderes CBD Produkt umsteigen.

Wie werden die CBD Kapseln dosiert?

Die Dosierung müssen die Anwender bitte dem jeweiligen Produkt entnehmen. Nicht alle CBD Kapseln haben die gleiche Stärke und müssen deshalb laut Hersteller auch anders dosiert werden. Anfänger sollten sich für Produkte mit einer geringen Stärke an CBD entscheiden. Denn der Körper muss sich langsam an den Wirkstoff gewöhnen, damit die wenigen Nebenwirkungen, auch nur gering ausfallen. Da CBD grundsätzlich noch nicht vollständig erforscht wurde, können nur Dosierungsempfehlungen ausgesprochen werden. Aber doch sollte man diese für sich nutzen, damit keine Überdosierung vorliegt. Nach einigen Tagen oder Wochen kann die Dosis auch gerne erhöht werden, wenn sich keine oder kaum eine Wirkung zeigen sollte. Hier muss auch bemerkt werden, dass es durchaus Menschen gibt, die keinen Nutzen von diesem Produkt für sich ziehen können. Dies ist leider bei natürlichen Mitteln manchmal der Fall!

Können Jugendliche den Wirkstoff auch nutzen?

Kinder und Jugendliche dürfen CBD Kapseln auch verwenden. Hier stellt sich eher die Frage, ob die CBD Kapseln die richtige Wahl für ein Kind oder einen Jugendlichen wären. Nicht jeder kann Kapseln schlucken. Es gäbe auch noch weitere Produkte mit CBD, die für jüngere Nutzer vielleicht besser in Frage kommen. So zum Beispiel das CBD Öl, Kaugummi oder sogar Gummibärchen. Dies sollten Eltern mit ihren Kindern besprechen, wenn diese auch gerne CBD zu sich nehmen möchten, um vielleicht Akne oder Epilepsie damit behandeln zu wollen. Aber bitte nicht nur das Kind fragen, sondern auch den Kinderarzt. Dieser sollte entscheiden, ob der Patient CBD Produkte zu sich nehmen kann und sollte!

Pin It on Pinterest

Share This