Seite wählen

CBD für das Pferd

Wer ein Pferd hat, der liebt es auch. Und da ist es wichtig, dass sich das Tier rundum wohlfühlt. Niemand möchte, dass der treue Freund Schmerzen leidet oder eine Entzündung ertragen muss. Daher ist es gut, dass wir in einer modernen Zeit leben. In einer Zeit, in der es auch natürliche Mittel gibt, die Linderungen bringen können. So wie CBD für das Pferd! CBD ist ein Kürzel für Cannabidiol, welches von der weiblichen Hanfpflanze gewonnen wird. Das Extrakt kann dem Pferd bei chronischen Schmerzen eine Hilfe sein, es kann Arthrose Beschwerden lindern, gegen Entzündungen wirken und sogar bei Headshaking Syndrom.

CBD enthält kaum THC, das darf es auch nicht, denn ansonsten wäre das Produkt verboten. Die meisten Mittel auf dem Markt enthalten nur bis zu 0,2 Prozent THC, was bei uns in Deutschland zulässig ist. Das Tier wird davon nicht high, sondern profitiert nur von den positiven Effekten für die Gesundheit.

CBD und die Wirkung auf die Gesundheit

CBD für das Pferd wurde leider noch nicht erforscht. Auch für uns Menschen gibt es noch keine wirklich abgeschlossenen Studien. Aber doch ist bekannt, dass CBD bei Krampfanfällen wie Epilepsie helfen kann, dass es entzündungshemmend wirkt und bei Schmerzen eine Hilfe darstellen kann. Daher wird es bei Kindern mit einer besonderen Form von Epilepsie empfohlen. Bei Menschen mit Krebs wird es gerne nach einer Chemotherapie eingesetzt. So können Schmerzen und Übelkeit gelindert werden.

Und wenn die Medizin das natürliche Mittel einsetzt, dann kann CBD Öl für das Pferd nicht verkehrt sein! In der Tierwelt wird immer öfter CBD eingesetzt. Viele Tierhalter bemerken, wie positiv sich das natürliche Mittel auf die Tiere auswirkt. Und das ist auch bei Pferden der Fall. Viele Tierärzte arbeiten mit natürlichen Mitteln, anstatt den Tieren immer gleich Chemiekeulen zu verarbeiten. Und CBD für das Pferd wird besonders gerne empfohlen. Die Tiere vertragen Cannabiol sehr gut und die Wirkung zeigt sich durch viele Erfahrungsberichte.

Was kann das Tier genau einnehmen?

Pferde können CBD Öl einsetzen, ebenso auch Pellets. CBD für Pferde bringt viele Vorteile mit sich und nur wenige Nachteile. Im Grunde ist der einzige Nachteil nur der, dass man für das Pferd ein zusätzliches Produkt kauft. Aber wenn das natürliche Mittel wirkt, wird es dem Pferd damit gut gehen. Immerhin gibt es einige Erkrankungen, bei denen CBD eine positive Wirkung mit sich bringt.
Die Vorteile können sich sehen lassen:

  • Der Schlaf und die Körpertemperatur werden reguliert
  • Der Appetit kann gefördert werden
  • Die Stimmung wird besser, auch wenn ein Tier Schmerzen hat
  • Die Schmerzen werden reduziert
  • Ängste und Unruhe können gelindert werden
  • Das Immunsystem wird gestärkt
  • Entzündungen können gemildert werden

Allem voraus natürlich, dass CBD auch wirkt. Denn leider ist es bei natürlichen Mitteln immer so, dass sie mal anschlagen und mal nicht. CBD für das Pferd hat auf jeden Fall viele Erfahrungsberichte zu bieten. Viele Tierhalter sind überzeugt, dass es ihrem Pferd mit dem Mittel besser geht. Und einen Versuch ist es bei dem eigenen Tier immer wert! Es ist besser, als ständig Medikamente einsetzen zu müssen!

Pin It on Pinterest

Share This