Seite wählen

CBD Cookies – nicht zu vergleichen mit Haschisch Keksen

CBD Produkte sind derzeit sehr beliebt, so auch CBD Cookies. Aber doch gibt es einige Menschen, die CBD zwar für sich nutzen möchten, aber doch Angst haben, davon abhängig zu werden oder einem Rausch zu erliegen. Dies muss man aber gar nicht, denn CBD ist nicht mit THC vergleichbar. Beides stammt von der Cannabis Pflanze. THC löst den Rauschzustand aus, kann süchtig machen und auch Beschwerden auslösen. CBD hingegen verursacht keinen Rausch, macht nicht süchtig und könnte bei einigen Beschwerden hilfreich sein. Könnte, weil die Forschung noch keine Studie abgeschlossen hat, was die Wirkung auf Symptome angeht. Aber doch wurden einige Wirkungen schon bestätigt. Studien haben so beispielsweise belegt, dass CBD krampflösend, entspannend und schmerzlindernd wirkt. Die Medizin selbst setzt es deshalb bei Multipler Sklerose und begleitend bei einer Chemotherapie ein, um den Magen zu schonen. Erfahrungsberichte zeigen auf, dass das Mittel bei Migräne helfen soll, Kopfschmerzen beruhigen soll, bei Schmerzen aller Art eine Hilfe sein könnte und das Immunsystem stärken können soll.

CBD Cookies kaufen und Mühe sparen

Wer fertige CBD Cookies kauft, hat den Vorteil, sofort von dem Wirkstoff profitieren zu können. Man muss nicht selbst erst Kekse mit dem Wirkstoff backen. Die Kekse können leicht verspeist werden und so auf den Körper einwirken. Wie viele Kekse erlaubt sind, sollte man den Produkten der Hersteller entnehmen. Da nicht alle Hersteller die gleiche CBD Stärke für sich einsetzen, muss man sich an die Angaben halten. Es kann auch helfen, sich an den Hausarzt zu wenden. Immerhin möchte man die CBD Cookies wohl für Beschwerden einsetzen. Der Wirkstoff könnte aber die Wirkung von Medikamenten, die man schon zu sich nimmt, beeinflussen. Manche Arzneien wirken dann verstärkt oder werden in der Wirkung verringert. Daher ist es gut, sich mit dem Hausarzt zu besprechen, um zu erfahren, ob die Cookies mit CBD bedenkenlos genutzt werden können. Dieser kann dann auch gleich etwas zur Dosierung sagen, damit der Patient den höchsten Nutzen von dem Produkt erzielen kann.  Leider dosieren vielen Nutzer den Wirkstoff falsch, so dass sich dieser nicht richtig entfalten kann.

Warum wirkt das Produkt nicht bei allen Menschen gleich?

Es gibt viele Erfahrungsberichte, die positiv ausfallen und auf eine gute Wirkung des Produktes zu sprechen kommen. Aber ebenso gibt es Erfahrungsberichte, bei denen Nutzer darüber klagen, dass sie bei den CBD Cookies keinerlei Wirkung verspüren. Warum ist das so? Die Frage lässt sich im Grunde leicht beantworten. Denn da CBD von der Hanfpflanze gewonnen wird, handelt es sich um ein natürliches Produkt. Und leider ist es bei natürlichen Produkten so, dass sie bei einigen Menschen wirken, aber bei anderen Leuten auch nicht. Die Wirkung ist leider nicht immer garantiert. Somit muss jeder Nutzer einfach schauen, was passiert, wenn er die CBD Cookies verspeist. Sollte kein Nutzen eintreten, kann ein anderes CBD Produkt ausprobiert werden und wenn auch hier eine Wirkung ausbleibt, könnten andere natürliche Mittel helfen. Gerade Homöopathen und Naturheilärzte können den Patienten mitteilen, welche CBD Dosierung für deren Probleme hilfreich wäre und welche Alternativen es noch gäbe, falls die CBD Cookies keinen Erfolg mit sich bringen sollten.

Pin It on Pinterest

Share This